https://www.goethe.de/ins/nl/de/ver.cfm?fuseaction=events.detail&event_id=21662193&fbclid=IwAR29RTw35xeGYy5yPZmi-FFU9lpC8onVdur77aHRTEpilWAYjdiEuGkmahc


https://www.sachsen-fernsehen.de/kunst-fuer-humanismus-ausstellung-gegen-rechts-647552/




http://kunsthausdresden.de/veranstaltungen/nachbarschaften-2025/

https://imggra.com/media/1970309540299077098


http://feuerwache-loschwitz.de/galerie/archiv-2019/01-12-17-12-2017-klischee-cliche/attachment/lisa-maria-baier-4/



http://feuerwache-loschwitz.de/galerie/archiv-2018/wer-die-heimat-liebt-ausstellungsansichten/


http://kunsthausdresden.de/veranstaltungen/immer-aerger-mit-den-grosseltern/


https://www.galeriekramer.de/ausstellungen/detail/talking-things.html

http://gersonhoeger.de/?p=464

https://www.bundeskunsthalle.de/ausstellungen/kunststudentinnen-und-kunststudenten-stellen-aus.html


http://www.kunst-wettbewerb.de/archiv/2015/kuenstler.html


Puplikationen


Diplomkatalog HfBK 2017

 Katalog  22. BUNDESWETTBEWERB Kunststudentinnen und Kunststudenten stellen aus

Zeitung Heidefriedhof Kunsthaus Dresden 2019

Ausstellungskatalog "Leichter als Luft" 2020





Projects organization und conzeption



2019 

Art for humanism/ Kunst für Humanismus- Aktionswoche in der Kunsthalle im Lipsiusbau



2018
policewhatareyoulookingat.wordpress.com


2020
Girl, you should smile more!




Exhibitions


2013/
10 group exhibition in Senatssaal Dresden with Ludwig Kupfer

2014/
11 group exhibition in „Big Hall“ Budapest (MKE)

2015/
03 nomination and group exhibition in Bundeskunsthalle Bonn, „Kunststudentinnen und Kunststudenten stellen aus“
09 nomination and group exhibition in Technischen Sammlungen Dresden for art and science price
10 group exhibition in Galerie Hoger Gersön Hamburg

2016 /
07 group exhibition with the feminist collektive „Girls, Girls, Girls“ Berlin White Cube Galery Moabit : „In memory of “
09 group exhibition in Galery Kramer Bremen „Talking Things“

2017/
07 diploma exhibition in HfBK Dresden, Pentagon Süd

2018/
02 „Sheltered“ group exhibition in cooperation with the artist Antal Lakner, Senatssaal Dresden
02 group exhibition Galery for contamporary Art Dresden „Always trouble with grandparents“
05 „Existenz“ group exhibition, Oktogon Dresden
05 „Wer die Heimat liebt“ group exhibition Alte Feuerwache Loschwitz Dresden
07 „Dresden Knix- from fears to bears“, group exhibition under the leadership of the artist Jessica Jackson Hutchins
08 IBUG Chemnitz
08 „Elvira goes to Hollywood“ group exhibition in Galery Franz Kowiak, Berlin
11 "Mag Jedermann- Die Welt ist dumm, gemein und schlecht" group exhibition Periscope Salzburg, Austria
12 "Cliche" group exhibition Alte Feuerwache Loschwitz, Dresden
12 "Kick off" Video art screening Kunsthalle im Lipsiusbau, Dresden

2019/
1 Video art screening Rundgang BSMNT Alte Spinnerei, Leipzig
2 "What are you looking at?" arctivism project in Oktogon Dresden, HfBK
3 "Ist das authentisch?" Senatssaal Dresden groupexhibition
4 "Intervention auf dem Heidefriedhof" städtische Galerie für Gegenwartskunst Dresden
8  "art for humanism" - conception, organization, curation of the actionweek in Kunsthalle im Lipsiusbau
9  "mapping the slavery- storytelling" group exhibition Basis voor Actuele Kunst Utrecht1010 10"Nonchalantly" solo exhibition Goethe Institut Netherlands, Rotterdam
11 "Leichter als Luft", group exhibition Senatssaal HfBK Dresden in cooperation with the institut of air and lightweight construction TU Dresden



Scolarships/ Nominations



2015/

03 nomination for Bundeskunsthalle Bonn, „Kunststudentinnen und Kunststudenten stellen aus“

2015/

09 nomination for art and science prize technical collections Dresden

2016/

Deutschlandstipendium

2017/

08 residency in Künstlerstadt Kalbe
2019/
project promotion from the city of Dresden for the project "What are you looking at?"
Rotterdam scolarship in cooperation with Goethe Institut Rotterdam and the city of Dresden
2020/
Artists Advocate scolarship Staatliche Kunstsammlungen Dresden 

                   



             Giftinsel, Dresden


2020, Schwimminsel, Abgase, 150x160cm

"Non chalantly"

2019, Mixed Media Installation mit Projektion, Screening, Fotografien und Stickern
Goethe Institut Rotterdam

Goethe Institut Niederlande / Rotterdam

https://www.goethe.de/ins/nl/de/kul/sup/rnl/21645749.html
Rotterdam, 2. September bis 31.Oktober 2019

In ihrem Projekt Screening about Screens untersucht Lisa Maria Baier die öffentlichen Screens in Rotterdam, ihre psychologischen Aspekte, die Art und Weise, wie sie an architektonische Gegebenheiten angepasst werden, sowie die dargestellten Inhalte. Die öffentlichen Bildschirme werden von ihr dokumentiert und gefilmt, ebenso wie die Menschen, die sich die out-of-home-displays ansehen, und ihre Reaktionen auf die Inhalte. Daraus soll eine Pop-up Ausstellung entstehen mit Beteiligung von Rotterdamer und Dresdner Videokünstler*innen.
 

Lisa Maria Baier beschäftigt sich mit Film, Dokumentation und Videopräsentation. Ihre Arbeiten stellen Verbindungen zwischen dokumentierter Performance und dem Medium Video dar, sowie dem Präsentationsmedium Projektion, Screen und Inszenierung, Installation.
Lisa Maria Baier wurde 1988 in Görlitz geboren. Ihr Studium absolvierte sie an der Hochschule für Bildende Künste Dresden (HfBK) und der Universität der Bildenden Künste Budapest (MKE). Sie lebt und arbeitet in Dresden. „In ihren Arbeiten gelingt es ihr auf besondere Art und Weise den Ambivalenzen, dem Unbehagen und den Zweifeln einer heute jungen Generation im Umgang mit dem kulturellen Erbe Ausdruck zu verleihen. Ihre Videoarbeiten und räumlichen Installationen zeigen den fortlaufenden Prozess einer Verhandlung über den Stellenwert von Motiven und Bildern, die einem persönlichem Archiv entstammen.“ (Christiane Mennicke-Schwarz, Leiterin Kunsthaus Dresden)
Lisa Maria Baiers Arbeiten wurden unter anderem in der Bundeskunsthalle Bonn, in der Kunsthalle im Lipsiusbau und im Kunsthaus Dresden präsentiert.

In Kooperation mit Kulturamt der Stadt Dresden und CBK R'dam.




"Art for humanism/Kunst für Humanismus"

- actionweek/Aktionswoche in der Kunsthalle im Lipsiusbau

Partizipatives Projekt mit über 300 Teilnehmer*innen auf der Basis eines Open Calls, 2019

"Girl, you should smile more!"

Partizipatives Videoprojekt, 2019- 2020

"Something to do"

Videodokumentation, 2018-2020

"Sünde, Glück, Schmied"

2017, Rauminstallation mit Sound in White Cellar Galery Berlin, 200x200

3 der bekanntesten deutschen Sprichworte zu einem durch Permutation zu Anagrammen gemacht, alphabetisch geordnet.

 "Kasten über ernstes Wissen, deutsch"

2017, Kunsthalle im Oktogon Dresden, 500x500cm

Frau mit Flagge

Obersalzberg ohne Menschen

Volkskunst

hinter Hitler

"Wer die Heimat liebt"

 2018, Rauminstallation, Mixed Media
alte Feuerwache Loschwitz

"Burka, transparent"

2018, Mixed Media Installation, Projektion, Plastik, Stoff, Metall
260x300cm

"Kalbe I II III"

2017, Videodokumentation aus der Residenz in der Künstlerstadt Kalbe
 Kunsthalle im Oktogon Dresden

"The title is trivial"


2017, Installation, digitale Rahmen, USB Verteiler, Kabel

"Arbeitstag, 8 Stunden"

2017, Kopfkopien auf Wandfläche, 570x390cm

Kopien waren das Resultat aus 8 h Kopf unter den Kopierer legen und jede Minute eine Kopie  anzufertigen

"Talking Things"

2016, Fotocollagen auf Leinwand
Galerie Kramer, Bremen

"Tannen"

 Stopmotion, 2017

"Tannen behandeln"

2017, Video

Photography